Kategorien: Games
| vor 6 Jahren

Assassin’s Creed Victory: So reagiert die Netzgemeinde auf den Leak

Von Redaktion PlayCentral

Nach dem verpatzten Launch von Assassin's Creed Unity wünschen sich die Fans des Franchises eine Pause. Während einige vom Release von Assassin's Creed Victory im nächsten Jahr abraten, freuen sich andere auf das neue Setting, jedoch nur unter der Bedingung, dass es dieses Mal frei von Bugs ist.

Advertising
Advertising

Der kürzliche Leak von Assassin's Creed Victory, das bereits nächstes Jahr in den Läden stehen soll, führte nicht bei allen Fans des Franchises zu Freudensprüngen. Nach dem Launch von Assasssin's Creed Unity, der mehr als holprig vonstatten ging, wünschen sich die Fans erst einmal eine Pause und raten Ubisoft vom Release im nächsten Jahr ab.

In verschiedenen Foren äußern sich User zum Leak, darunter auch eine Person, die es so beschreibt: "Ubisoft schießt sich selbst ins Bein, ich meine, warum nehmen sie sich nicht die Zeit?" Weitere Stimmen geben an, dass die Spieleschmiede nach einem Monat nicht wissen kann, was die Fans vom neuen Titel erwarten.

Neben den diversen Bugs und Glitches sei auch die Story von AC Unity schwach, das Spiel nicht optimiert und eine Veröffentlichung des neuen Teils bereits im nächsten Jahr dementsprechend nicht ratsam. Allerdings gibt es auch positive Meinungen. Einige Fans der Reihe freuen sich auf das neue Setting, welches im 19. Jahrhundert in London angesiedelt sein soll. Zudem erklärt ein User, dass er es nicht schlimm findet, wenn AC gemolken wird, solange nur das Setting und die Story gut sind und es frei von Bugs ist.

Quelle: Express
Redaktion PlayCentral

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren