PlayNation Artikel City of Heroes: Freedom

City of Heroes: Freedom - City of Heroes: Ausgabe 10

Von Redaktion PlayNation - Special vom 20.08.2007 - 14:27 Uhr
City of Heroes: Freedom Screenshot

Was bringt das nächste Content-Update Ausgabe 10?

Kaum ist Ausgabe Nummer 9 erschienen, da legen die Macher von City of Heroes nach und kündigen ein weiteres kostenloses Inhalts-Update an, das Prall gefüllt mit Content ist und eine echte feindliche Bedrohung einführt.
Erst ein wenig Geschichte
Im fiktiven City of Heroes Jahr 2002 wurde den Erdbewohnern bewusst, dass sie nicht allein waren. Am 23. Mai, einem Tag der allen ob seiner schändlichen Barbarei auf ewig im Gedächtnis bleiben sollte, wurde die Erde aus heiterem Himmel angegriffen. Tausende winzige Lichtpunkte erleuchteten den Himmel über Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien. Und jedes dieser Lichter öffnete ein Tor zur Hölle, durch das die Rikti  allen unmissverständlich den Krieg erklärten.

a_league_of_their_own

Der Angriff der Rikti war perfekt koordiniert und allem Anschein nach Monate oder gar Jahre im Voraus geplant worden. Zehntausende der außerirdischen Eindringlinge gingen auf unsere Welt hernieder, mit der festen Absicht die Erdlinge vollständig auszulöschen. Die Helden dieser Welt vereinten ihre Kräfte und boten dem Übel die Stirn. Die Erde und Ihre Helden brachten in diesem Kampf zahlreiche Opfer, doch erst, als Hero 1 und das Omega-Team ihr Leben hingegeben hatten, war die Rikti-Armee hinreichend geschwächt, und die Katastrophe konnte verhindert werden.

Die zurückgelassenen, von ihrer Heimatwelt abgeschnittenen Rikti-Zellen zogen sich in den Untergrund zurück und begannen einen Guerilla-Krieg um den Fortbestand ihrer Art. Währenddessen machte sich die Welt an den Wiederaufbau, und der Rikti-Krieg nahm seinen Platz in den Geschichtsbüchern ein. Dann begannen die Zeichen erneut, aber die tapferen Helden erkannten sie nicht. Rätselhafte seismische Aktivitäten auf dem Mond lösten auf der Erde Fluten katastrophalen Ausmaßes aus, die schließlich zum Bruch des Overbrook-Damms und der Überflutung ganzer Bezirke der Faultline-Zone von Paragon City führten. Satellitenübertragungen wurden durch "statische Ladungen" im Weltraum gestört. Der Kontakt zur Mondbasis wurde immer sporadischer und brach schließlich ganz ab. Vanguard warnte uns, doch wir wollten nicht hören.

Die einst als Elite-Streitmacht des UN-Sicherheitsrats gehandelte Vanguard-Gruppe tat sich schwer damit, sich nach dem Krieg neu zu sammeln. Die wenigen Überlebenden schlossen sich nach dem Krieg zu einer Nottruppe zusammen. Ihre warnenden Worte gingen jedoch im Jubel über den beendeten Krieg als Bangemacherei und Paranoia unter. Nun verdunkeln düstere Gewitterwolken den Himmel über Paragon City. Und auch auf den Rogue Isles, in Europa und dem Rest der Welt tritt das gleiche Phänomen auf. Kleine Schiffe zerreißen die Wolkendecke des Gewitterhimmels ... und es sind so unglaublich viele. Die Rikti sind wieder da.
Die Invasion steht bevor
"City of Heroes / City of Villains Ausgabe Nr. 10" beginnt mit einem Ereignis, das sich sowohl in Paragon City als auch auf den Rogue Isles abspielt: Die Rikti kehren in verheerenden Wellen auf die Erde zurück. Mit neuen, brutalen Waffen machen Sie sich daran, einen Brückenkopf auf der Erde zu etablieren, um ihre verlorenen Artgenossen zu retten und zu beenden, wozu sie ursprünglich gekommen waren: die Zerstörung der Erde!

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video