PlayCentral Artikel FIFA 20

FIFA 20 - Einsteiger-Guide zum FIFA Ultimate Team – Die besten Tipps für den Start

Von Philipp Briel - Artikel vom 03.10.2019 - 14:00 Uhr
FIFA 20 Screenshot
© Electronic Arts

Positionen von Spielern anpassen

Ein Spieler ist aber nicht zwangsläufig auf eine Position fixiert. Dafür gibt es in „FIFA 20“ Karten, mit denen ihr die Position eines Kickers verändern könnt, wenn auch nicht für alle Spieler. Klar, ein Torwart kann nie zu einem Stürmer werden und auch ein Innenverteidiger macht im offensiven Mittelfeld nur wenig Sinn.

Karten, um die Position zu ändern, findet ihr ebenfalls in Karten-Packs oder könnt diese auf dem Transfermarkt erstehen. Hier gilt wie für alle Transaktionen jedoch: Probieren geht über Studieren.

Behaltet den Markt im Auge, haltet nach handelsüblichen Preisen Ausschau und bietet oder kauft nur, wenn der Preis für eine Karte fair ist. Mitunter werden diese Karten oder aber Spieler zu horrenden Summen angeboten, wer nicht aufpasst ist in Windeseile pleite.

Modifikationskarten erlauben es euch, die Position eines Spielers zu verändern. So wird aus einem rechten Mittelfeldspieler (RM), der im 4-3-3 keine Verwendung findet, ein rechter Flügelstürmer (RS), was positive Auswirkungen auf eure Chemie hat.

Außerdem könnt ihr so mitunter eine Menge Geld machen, wenn ihr auf einen Spieler mit einer eher seltenen Position (LAV, RAV, LAS, RAS) einen Modifikator anwendet, der ihn für andere Aufstellungen nützlich macht.

Danny da Costa von Eintracht Frankfurt beispielsweise ist ein rechter Außenverteidiger (RAV). Da diese Position allerdings nur in einer Fünfer-Abwehr Verwendung findet, könnt ihr ihn mit der richtigen Karte zum rechten Verteidiger (RV) machen, was seinen Verkaufswert steigert.

Die ersten Spiele absolvieren und Aufgaben meistern

So viel zur Theorie. Der FUT-Modus von „FIFA 20“ hat also viel mehr zu bieten, als simple Partien gegen CPU oder andere Spieler und richtet sich viel mehr an Taktikfüchse, Trainer, Verkaufstalente und Manager.

Auf dem Weg hin zu eurer Wunsch-Mannschaft gilt es, die virtuelle Währung in Form von Münzen zu erspielen oder zu generieren, wofür es viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Eure erste Anlaufstelle sollten die Tutorials der Squad Building Challenges sein.

Diese machen euch mit den Grundlagen im Aufbau einer Mannschaft vertraut und belohnen euch mit Münzen und Karten-Packs. Behaltet zudem auch die anderen Herausforderungen im Auge, da dort mitunter zusätzliche Belohnungen winken. Bedenkt jedoch, dass ihr in den meisten dieser Challenges eure Spieler eintauscht und sie euch fortan nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der nächste Schritt sind die Squad Battles, in denen es endlich auf den Platz geht. Hier tretet ihr mit eurem Team gegen eine KI-gesteuerte Mannschaft an. Je besser eure Leistung und je mehr Spiele ihr absolviert, desto mehr Belohnungen winken euch.

Jede Woche sammelt ihr Punkte und steigt so im Rang auf, während mit jedem zusätzlichen Rang weitere Belohnungen winken. Zudem sind die Squad Battles Bestandteil der Saison-Herausforderungen, die ihr mit einem Klick auf den rechten Analogstick öffnet.

Diese sind in mehrere Kategorien unterteilt und belohnen euch beispielsweise für absolvierte Partien und besondere Herausforderungen wie beispielsweise Tore mit Bundeliga-Spielern.

© Electronic Arts

Alternativ wagt ihr euch an die Division Rivals, in denen ihr online gegen andere Spieler antretet. Zunächst gilt es, fünf Platzierungsspiele zu absolvieren, die euren Rang festlegen. Habt ihr diese abgeschlossen, weist euch „FIFA 20“ einer Liga mit Spielern zu, die etwa auf eurem Niveau spielen.

Durch Siege steigt ihr dann in höhere Ligen auf und sichert euch damit, neben Saison-Herausforderungen, zusätzliche Boni und Münzen. Spielt allerdings als Neueinsteiger anfangs erst einmal offline, um ein Gefühl für das Spiel zu erhalten.

FIFA 20 FIFA 20 Guide: Schnell Münzen verdienen im Ultimate Team

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Cheats für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und den PC