PlayCentral Artikel Dead by Daylight

Dead by Daylight - 11 Antworten auf die Fragen, die sich Spieler ständig stellen

Von Cynthia Weißflog - Interview vom 10.09.2019 - 10:21 Uhr
© Behaviour Interactive

5. Und wie sieht es dann wenigstens mit ein paar mehr Gesten im Spiel aus?

Gute Nachrichten: Es wird aktuell an neuen Gesten gearbeitet. Aber hier gilt, dass die Gesten eine gute Daseinsberechtigung besitzen sollen, für die Charaktere Sinn ergeben und vor allem nicht albern werden:

„Wir wollen das Spiel nicht lächerlich machen, mit Tänzen oder ähnlichem. Das ist nicht Dead by Daylight.“

6. Werden weitere Killer ein komplettes Rework erfahren?

Auf diese Frage antwortete Game Director Mathieu Coté so schnell wie geheimnisvoll, macht aber gleichzeitig klar, dass wir uns dabei ein wenig gedulden müssen, denn das Rework eines Killers macht nahezu genau so viel Arbeit wie der Entwurf eines komplett neuen Charakters:

„Es sind definitiv Reworks für andere Killer in Bearbeitung. Immer wenn wir einen Killer überarbeiten, ist da ein anderer Killer, der dann entsprechend mithalten muss. Es wird also passieren. Wir werden die Sachen interessant halten.“

7. Warum veröffentlicht ihr Killer, die so oft gepatcht werden müssen?

Offenbar machen wir es als Community den Entwicklern nicht so leicht, aber das ist gut so, wie Coté meint, denn immerhin sind wir ein entscheidender Teil der Spielentwicklung. Dabei kommt es allerdings gut und gerne einmal vor, dass Killer wie Freddy, der seinem Ingame-Name als Albtraum mehr als gerecht wurde, zunächst auf Frust und Unverständnis stoßen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Killer im Vorhinein von weitaus weniger Testern und individuellen Spielweisen erprobt werden. Coté erklärt das am Beispiel von Freddy:

„Wir haben Freddy intern getestet, wir haben unsere eigene Weise das Spiel zu spielen und wir haben ihn mit 50 bis 100 Leuten erprobt. Und dann haben wir ihn veröffentlicht und die 100.000 Leute konnten Freddy dann plötzlich auf ihre ganz persönliche Weise spielen und erst dann gesehen, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt und wussten: Okay, das ist nicht das was wir wollen.“

8. Gibt es Charaktere, die niemals den Weg ins Spiel finden werden?

Grundsätzlich könnte alles passieren. Denn bei dem kommenden Stranger Things-DLC dachten die Entwickler ebenfalls, dass es unmöglich realisierbar wäre, da es zu groß gedacht erschien. Aber: Es ist passiert. Allerdings gibt es wohl einige Killer, nach denen Spieler gefragt haben, von denen Coté denkt, dass sie nicht in die Universum des Spiels gehören:

„Ich finde zum Beispiel, dass Aliens oder Predator nicht in die Welt von Dead by Daylight passen. Die sind cool, das sind klassische Horror-Charaktere, aber sie passen nicht ins Spiel. Aber vielleicht wäre ich überrascht – immerhin sind das die mit am meist nachgefragten Charaktere. Ich finde trotzdem, dass ein Alien in der DbD-Welt irgendwie deplatziert wirken und weder dem Spiel noch dem Alien-Franchise wirklich gerecht werden würde.“

Allerdings stöbern die Entwickler immer wieder in anderen Kulturen, um darin nach neuen Ideen für Original-Kapitel zu suchen. Das Material wird ihnen also wohl nie ausgehen.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Diese Filme verschwinden im September 2019 aus dem Angebot