PlayCentral Artikel gamescom 2019

gamescom 2019 - What's in my gamescom-Bag: Diese Dinge solltet ihr auf der Messe (nicht) dabeihaben

Von Franziska Behner - Special vom 16.08.2019 - 13:29 Uhr
gamescom 2019 Screenshot
© PlayCentral-Bildmontage

Die Koelnmesse bittet darum, keine (zu großen) Taschen und Rucksäcke mitzubringen. Dann geht es bei der Einlasskontrolle durch die Security um einiges schneller. Neben dem obligatorischen Klappstuhl oder dem Angelsessel gibt es allerdings noch ein paar weitere essentielle Dinge, die in eurer Tasche nicht fehlen sollten.

Ausweis oder Führerschein

Um ein Altersbändchen zu bekommen, mit dem ihr Spiele ab 16 oder 18 spielen dürft, müsst ihr euch ausweisen. Anhand eures Alters bekommt ihr dann vom Personal ein entsprechendes Bändchen. So wissen die Promoter genau, dass ihr diese Spiele sehen dürft.

Euer Personalausweis reicht als Altersbeweis dabei völlig. Alternativ könnt ihr euren Führerschein vorzeigen oder sogar den Reisepass. Das liegt ganz bei euch.

Wasser und Bargeld nicht vergessen!

Der wahrscheinlich langweiligste und gleichzeitig wichtigste Tipp für die Messe ist das Mitbringen von Wasser. In den Messehallen wird es bei steigender Besucherzahl erfahrungsgemäß immer kuschliger. Zudem sind tausende Konsolen, Rechner und Scheinwerfer angeschlossen, die zusätzlich für eine hohe Temperatur sorgen. Damit ihr bei den Menschenmassen und dem Stress fit bleibt, möchten wir euch ausreichend Flüssigkeit ans Herz legen.

Bitte denkt daran, euer Getränk nach Wahl nur in Plastikflaschen mitzubringen. Glasflaschen sind beim Security-Personal während der Taschenkontrolle nicht gern gesehen und können euch abgenommen werden.

Entscheidet ihr euch hingegen dafür, Getränke und Snacks vor Ort zu kaufen, solltet ihr genügend Bargeld in der Tasche haben. Viele Stände akzeptieren keine Kartenzahlung.

gamescom
© Koelnmesse / gamescom

Die Powerbank als Energiespender

Ohne das Handy geht doch heutzutage fast gar nichts mehr. Viele Besucher orientieren sich damit auf dem virtuellen Standplan, es werden Fotos geschossen und Nummern ausgetauscht. Zettel und Stift sind schließlich total 90er. Aber auch für den Rückweg ist das Smartphone durchaus praktisch, denn wer nicht aus Köln kommt, muss vielleicht Google Maps nutzen oder checkt den Fahrplan auf dem Handy. Damit euch der Saft auf dem Smartphone nicht ausgeht, ist eine vollgeladene Powerbank das Must-Have in eurer Tasche.

Erste-Hilfe-Basics

Natürlich könnt ihr auf der gamescom kein komplettes Erste Hilfe-Set mitschleppen und außerdem gibt es genügend Sanitäter auf der Messe, die bestens ausgestattet sind. Damit ihr euren Platz in einer Warteschlange aber nicht aufgeben müsst, weil ihr eine Blase am Fuß habt, sind ein paar Basics im Rucksack ratsam. Einige Pflaster, Kopfschmerztabletten und etwas gegen Übelkeit/Schwindel (falls ihr anfällig für so etwas seid) können nicht schaden und wiegen kaum etwas. Retter in der Not sind zudem Feuchttücher, die sich vielseitig einsetzen lassen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Amazon

LESE JETZTAmazon - Alles, was ihr über die Black Friday Woche wissen müsst