PlayCentral Artikel Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Schwert und Schild - Schnapp sie dir alle... oder auch nicht

Von Redaktion - Kolumne vom 18.06.2019 - 07:54 Uhr
Pokémon Schwert und Schild Screenshot
© The Pokémon Company / Nintendo

Zum ersten Mal in einem Spiel der Hauptreihe werdet ihr in „Pokémon Schwert und Schild“ nicht alle Monster schnappen können, egal was ihr tut. Vom einstigen Motto „Gotta Catch 'Em All“ entfernt man sich so immer weiter. Unsere Autoren Daniel Busch und Wladislav Sidorov erklären, warum dies ein gigantischer Fehler ist.

Daniel Busch: „Es ist das Herz der Spiele, sie alle zu fangen“

Jede Neuigkeit zu neuen Pokémon-Spielen, speziell zu den kommenden Editionen Pokémon Schwert und Schild, sauge ich mit größtem Interesse auf. Tatsächlich kann ich meine Freude über die kommende Galar-Region in vielerlei Hinsicht gar nicht mehr zurückhalten. Während der E3 2019 verriet Producer Junchi Masuda jedoch etwas, was ich vorher niemals erwartet hätte: Der Slogan „Schnapp sie dir alle!“ ist ab dieser Generation passé, denn es wird schlicht nicht möglich sein, alle Wesen im Spiel zu versammeln, die in der weiten Pokémon-Welt eigentlich existieren.

Wie bekannt gegeben wurde, werde „Pokémon Schwert und Schild“ nur über einen regionalen Pokédex verfügen. Ein National-Dex, der eigentlich alle bisher bekannten Pokémon umfasst, ist in einem Spiel der Hauptreihe abermals nicht enthalten. Somit wird es nicht möglich sein, Pokémon, die ihr im Spielverlauf von „Schwert und Schild“ nicht bekommen könnt, auf die Editionen zu transferieren - auch nicht per kürzlich angekündigtem „Pokémon Home“-Service, von dem wir dachten, dieser wäre genau dazu überhaupt da. Solgaleo und Lunala, die beiden legendären Pokémon aus den Vorgänger-Editionen, werden so aller Voraussicht nach anscheinend nicht auf die kommenden Editionen übertragbar sein.

Dieses Schicksal dürfte so einige weitere Pokémon ereilen, insbesondere die Legendären und Mystischen Wesen. Der Unmut der Fans macht sich seit Tagen im Netz breit. So finden sich nicht nur etliche kritisierende Kommentare auf Twitter, Reddit und anderen Plattformen, das Video mit dem Nintendo Treehouse-Segment, auf dem diese Info geteilt wurde, verzeichnet inzwischen über 57.000 „Daumen runter“-Bewertungen. Zum Vergleich: Nur knapp 18.000 Daumen zeigen nach oben. Das ist nur etwa ein Drittel.

Pokémon Schwert und Schild Pokémon Schwert und Schild Nicht enthaltene Pokémon sollen zukünftig ausgeschlossen bleiben

Auf Reddit zeigt eine Statistik sogar, dass „Pokémon Schwert und Schild“ die meistgehassten Spiele auf der E3 2019 sind. Dabei wurde die Anzahl von „Dislikes pro View“ in den entsprechenden Videos zu den Spielen verglichen. Ein sehr deutliches Zeichen, dass die Pokémon-Fans mit dieser Entscheidung der Entwickler absolut nicht einverstanden sind. Denn an sich gilt die Reihe immerhin seit Jahrzehnten als eine der beliebtesten Videospielreihen der Welt - und das, obwohl die Beliebtheit schon in den vergangenen Jahren etwas einbüßen musste. Pokémon Sonne und Mond, sowie die Nachfolge-Editionen Ultrasonne und Ultramond mussten einiges an Kritik einstecken. Die im letzten Jahr veröffentlichten Spiele „Pokémon: Let’s Go, Pikachu!“ und „Pokémon: Let’s Go, Evoli“ hatten es sogar noch schwerer, die Gunst der Fans für sich zu gewinnen.

Seit einigen Jahren also schon hoffen Fans wieder einmal auf Pokémon-Editionen, die wirklich beeindrucken können und die ersten, richtigen Ableger auf einer Heimkonsole sollten eigentlich genau diese Träume wahrmachen. Nun haben wir aber erfahren, dass wir nicht einmal komplette Pokémon-Spiele erhalten werden. Zu allem Überfluss vermeldeten die Entwickler, dass auch in Zukunft erstmal nicht mit einem Update gerechnet werden sollte, mit dem es möglich sein würde, weitere Pokémon nach „Schwert und Schild“ zu übertragen, die im Galar-Dex nicht verzeichnet sind.

Pokémon Schwert und Schild Hass
Respekt, das schafft nicht jedes Spiel!

Als Grund für diese Entscheidung werden übrigens Balancing-Probleme angegeben. Da frage ich mich selbst natürlich, wie Game Freak dies jetzt erst bemerkt. Gerade in den früheren Editionen brachten die Mega-Entwicklungen und Z-Attacken bereits immense Balancing-Probleme mit sich. Diese wurden nun ebenfalls ausradiert. Dafür haben wir zwar nun die Dynamax-Formen, aber gerade im Hinblick auf einen kompletten Pokédex wünsche ich mir doch wirklich eine andere Lösung. Schließlich ist es doch gerade das Herz dieser Spiele alle Pokémon zu fangen.

Dadurch fühlen sich die neuen Editionen derzeit wie unvollständige Spiele an, bei denen sich der Gedankengang einschleicht, dass diese Entscheidung womöglich eher deshalb gefallen ist, um den doch sehr baldigen Release-Termin einhalten zu können. Ganz ehrlich, lieber warte ich ein wenig länger auf die neuen Spiele, als nur „fast“ alle Pokémon fangen zu können. Daher hoffe ich inständig, dass Nintendo, The Pokémon Company oder Game Freak die Stimmen der Fans erhören und zumindest noch ankündigen, ein entsprechendes Update nachzureichen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Diese Games erscheinen 2020 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC