PlayNation Artikel Trove

Trove - Überleben im Klötzchen-Paradies

Von Thomas Wallus - Guide vom 28.09.2014 - 13:06 Uhr
Trove Screenshot

Seit Monaten schleicht sich Trove von Patch zu Patch – und gefühlt kein Auge richtet sich auf das neue Adventure-MMO von Trion Worlds. Zu vertraut wirkt die Voxel-Optik, zu billig das glattgebügelte Textureneinerlei und zu uninspiriert die freche Kopie von Cube World. Jetzt aber ist die Zeit gekommen, die Schubladen zu zertrümmern und sich von Vorurteilen zu lösen. Denn die Closed Beta von Trove ist in vollem Gang und kein Wipe mehr in Sicht. Perfekte Voraussetzungen also für den Einstieg - würde man sich nicht schon zu Beginn etwas verloren fühlen. Wir helfen da gerne aus und versorgen euch mit einigen Hinweisen, die den Start erleichtern werden.

So kommt ihr ins Spiel

Beginnen soll unser kleiner Guide mit einem Hinweis für die Leser, die sich nur aus reiner Neugier in diese Zeilen manövriert haben. Vielleicht schwirrt euch bereits die Frage durch den Kopf, ob Trove ein lohnenswerter Zeitvertreib ist. Daher wollen wir zunächst verraten, wie ihr überhaupt an euren Account kommt. Noch ist Trove in einer geschlossenen Testphase. Trion Worlds, Entwickler und Publisher von Trove, schickt Zugangscodes an einige Fans, die sich in der Vergangenheit für einen solchen angemeldet haben. Wer nicht warten will oder sein Glück prinzipiell nicht dem Zufall überlässt, kann sich ins Spiel kaufen. Klug ist, wer nicht dem großen Button mit der Aufschrift „Buy Now“ auf der offiziellen Seite vertraut, denn dieser führt zum 19 Euro teuren Starter Pack. Dieses bietet zwar einige Vorteile, ist für ein kurzes Anspielen aber nicht sonderlich günstig. Besser ist es da, die Webseite von Trion Worlds‘ kleinem Steam-Klon „Glyph“ anzusteuern, Trove auszuwählen und „Buy Credits“ zu klicken.  Für 4,99 Euro gibt es 750 Stück der Premium-Währung und – still und heimlich – auch den Zugang zur Beta. Kauf bestätigen, E-Mail abwarten, den Glyph-Launcher über den Button am oberen Ende der Seite laden, dort den 200 MB dünnen Client ziehen und währenddessen nicht der Versuchung erliegen, stattdessen das neue Sandbox-MMORPG ArcheAge in Glyph anzuschmeißen. Willkommen im Klötzchen-Paradies.

Ich hässlich, du hässlich. Gemeinsam hässlich. Der Anfang.

Auf eine typische Charaktererstellung verzichtet Trove ebenso wie auf die Serverauswahl. Wer das MMORPG anwirft, landet direkt auf seinen zwei virtuellen Füßen. Um nicht mit einem Platzhaltergesicht in die Lande zu ziehen, bleibt erstmal an Ort und Stelle stehen und nutzt den Barber Shop direkt neben euch. Die Optionen zur Anpassung sind in Ordnung. Den Raum verlässt man höchstwahrscheinlich ohnehin mit dem Gefühl der Hässlichkeit, denn als gewöhnungsbedürftig lassen sich die Charaktermodelle schon bezeichnen. Ein kleines Tutorial zeigt euch die absoluten Grundlagen, zu welchen das Nutzen eines Heiltranks (Q), das schnelle Vorpreschen (Shift) und Setzen von Klötzchen (linke Maustaste) zählen. Wechselt zuvor in den Baumodus (Tab), wählt einen Klotz aus eurer Schnellleiste (1, 2, 3, …) oder platziert erst einen Block aus dem Inventar (B) auf diesen Tasten. Falls ihr echte Geizkragen seid, so nehmt den platzierten Baustein wieder mit (rechte Maustaste halten).

Ihr befindet euch nach schon einer Minute in der freien Welt, zuvor aber auf einer recht friedlichen Einstiegsinsel. Um von dieser zu verschwinden, braucht ihr einen Teleporter. Hier ist handwerkliches Geschick gefragt – einmal abgesehen von der Crafting Bench. Diese schenkt euch das Spiel. Watschelt ein wenig durch die Umgebung und findet einen der vielen grauen Bauflächen.

Genannt werden diese Flächen „Cornerstones“ und über das Betätigen des Holzschilds an der Grundstücksgrenze könnt ihr sie zu eurem Eigentum machen. Verlasst ihr ein Gebiet, so verliert ihr den Cornerstone, jedoch nicht euer Bauwerk. Dieses könnt ihr einfach an einem freien Cornerstone der nächsten Zone neu platzieren, indem ihr den Cornerstone einnehmt, denn der Server speichert euer Bauwerk. So schützt Trion Worlds sich auch gegen Spieler, die sich ein Grundstück schnappen und Trove den Rücken kehren. Die Lust, wieder abzureisen, könnte auch euch bei eurer anfänglichen Bauruine überkommen. Trion Worlds schenkt euch einen kleinen Bungalow mit gelben Wänden und rotem Dach. Falls es euch beliebt, reißt die Bude ab und sammelt die Klötzchen. Die Crafting Bench und die Rejuvenation Station, mit der man seinen Bestand an Tränken auffüllt, kann man ruhig stehen lassen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Sichert euch bis zu 1,35 GTA-Dollar