PlayNation Artikel ArcheBlade

ArcheBlade - Das Actionspektakel in der Vorschau

Von Redaktion PlayNation - Vorschau vom 24.01.2013 - 13:51 Uhr
ArcheBlade Screenshot Zur Bilder-Gallerie

Was ist eigentlich das Ziel des Spiels?

Diese Frage stellen sich sicherlich viele Leser, die ArcheBlade noch nicht kennen. Zunächst kommt es ganz auf den Spielmodus an. Denn wie es sich für ein Action-MMOG gehört, bietet auch CodeBrush Games seinen Spielern verschiedene Modi an. Freunde von Klassikern wie Capture-the-Flag oder einfachem Deathmatch kommen bisher voll auf ihre Kosten. Die Karten, auf denen entsprechende Kämpfe ausgefochten werden, sollen sich laut dem Entwickler nicht nur im optischen Sinne abwechseln, auch die Missionsziele einzelner Maps sollen stetige Diversität bringen. Je nach Modus ist es dann die Aufgabe der Spieler, die Kontrahenten zu dezimieren und Punkte für sich zu gewinnen. Aufgrund der zahlreichen Combo-Möglichkeiten kann dies aber, beeinflusst durch den Skill der Spieler, schwerer sein, als es sich anhört.

Die Maps wirken auf den ersten Blick detailreich und schön.

Und was kostet der Spaß?

CodeBrush Games folgt dem neuesten Trend und veröffentlicht ArcheBlade direkt über Steam. Diese Entscheidung könnte sich als gut herausstellen, da Valves Verkaufsplattform gerade durch ihre eigenen Funktionen wie gemacht für ein Onlinespiel wie dieses ist. Zum einen funktioniert der Download kinderleicht und das Spiel wird automatisch auf dem neuesten Stand gehalten. Das Anlegen eines separaten Accounts fällt dadurch weg. Diverse Community-Features erlauben eine schnelle Kommunikation mit anderen Spielern und für Erfolgsjunkies gibt es die bei jedem Spiel mittlerweile Standard gewordenen Achievements. Stellt sich nur noch die Frage, wie viel der ganze Spaß kosten wird? Auch hier folgt CodeBrush Games der aktuellen Tendenz und bietet sein Game mit einem Free-2-Play-Modell an. Wie gewohnt also keine Kosten für den Download oder ein monatliches Abo. Noch unbekannt ist aber, wie sich der Titel finanzieren wird. Hier kann man wohl mit einem Itemshop rechnen.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video