PlayNation Artikel Lost Planet 3

Lost Planet 3 - Eiskalte Aussichten auf E.D.N. III?

Von Tobias Fulk - First Facts vom 12.04.2012 - 10:59 Uhr
Lost Planet 3 Screenshot

Sehr überraschend kündigte Capcom Anfang April 2012 Lost Planet 3 an. Die zweite Fortsetzung des schon totgeglaubten Third Person Shooters soll im Jahr 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 sowie für den PC erscheinen und den Spieler wieder zurück zu den Wurzeln der Serie führen. Neben einer dynamischen Klimazone wird es auch eine neue Story samt neuem Hauptcharakter geben, der mit seinem Trupp versucht, den Planeten E.D.N. III zu kolonialisieren. Alle weiteren, bisher bekannten Details zu Lost Planet 3 erfahrt Ihr in unserem ausführlichen First Facts Artikel!

Jim – die letzte Hoffnung?

Wie bereits eingangs erwähnt, schlüpfen wir in Lost Planet 3 in die Haut von Jim. Der ausgebildete Pilot verlässt die Erde, um einem neuen, aber gefährlichen Auftrag auf dem Planeten E.D.N. III nachzugehen. Bei dieser Odyssee arbeitet er für die Neo-Venus Construction (kurz NEVEC) Firma. Diese Gesellschaft hat sich darauf spezialisiert, E.D.N. III zu kolonialisieren und Rohstoffe zurück an die verbliebenen Kolonisten zu schicken, die sich auf der fast unbewohnbaren Erde noch befinden. Unter den letzten Bewohnern der Menschheit weilt auch die Familie von Jim, welche der Operation E.D.N. III sehr skeptisch gegenübertritt. Die Thermalenergie-Vorräte der NEVEC werden knapp und es liegt an Jim, die natürlichen Energien zu lokalisieren und sicherzustellen, damit das Schicksal der Operation „Coronis“ nicht im virtuellen Schnee verläuft.

Der neue Hauptheld trägt den Namen Jim und kommt vom Planeten Erde!

Taktischer, abwechslungsreicher – besser?

Spielerisch befanden sich die ersten beiden Lost Planet-Teile stets auf hohem Niveau. Man lief durch schlauchige Areale und steuerte seinen Charakter aus der Third-Person-View. Mit Lost Planet 3 möchte Entwickler Spark Unlimited einen Schritt weitergehen und neben den bereits gewohnten Third-Person-View-Abschnitten zu Fuß auch verschiedene Abschnitte einbauen, die aus der Ego-Perspektive gesteuert werden. Möglich wären hier die Walker-Passagen, welche erneut in überarbeiteter Fassung enthalten sein werden. Insgesamt spricht man aktuell von einer intensiveren, abwechslungsreicheren Spielerfahrung in Lost Planet 3.

Nicht zuletzt sollen auch taktischere Kämpfe dafür verantwortlich sein. So tritt der Spieler in Lost Planet 3 erneut gegen die gefährliche Alien-Rasse „Akrid“ an. Diese feiern ihre Rückkehr auf einem neuen technischen Level. Gefährlicher, taktischer und größer als jemals zuvor sollen einem die Außerirdischen stets über den Weg laufen. Um die fiesen Viecher zu besiegen, müssen, vor allem bei den Bossfights, taktischere Herangehensweisen angewendet werden.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video