PlayNation Artikel Wii U

Wii U - Fakten, Fakten, Fakten

Von Marcel Walter - Vorschau vom 12.04.2012 - 09:58 Uhr
Wii U Screenshot

Mit großen Schritten nähern wir uns einmal mehr der Electronic Entertainment Expo - kurz E3. Das Mega-Event findet Anfang Juni 2012 im Convention Center in Los Angeles statt. Natürlich wird auch Branchenriese Nintendo wieder mit am Start sein, im Gepäck hat das Unternehmen aller Wahrscheinlichkeit nach auch die neue Heimkonsole "Wii U". Um euch einen Überblick über die neue Konsole von Big-N zu verschaffen, haben wir alle Infos, Gerüchte und Spekulationen zusammengetragen.

Die Konsole

Nach der ersten Präsentation der Wii U im vergangenen Jahr gab es viele Berichte darüber, dass die neue Konsole von Big N nur aus dem weiter unten gezeigten Controller besteht. Doch dem ist nicht so. Es wird eine komplett neue Konsole geben, über deren technische Inhalte Nintendo aber momentan noch schweigt. Auch die Entwickler, die bereits seit Längerem mit den nötigen Devkits ausgestattet wurden, geben bisher über die technischen Spezifikationen der neuen Konsole keinen Mucks von sich. Allerdings sind im Netz einige Gerüchte aufgetaucht, nach denen die Hardware ungefähr so aussehen könnte:

  • Quad Core, 3 GHz PowerPC-basierte 45nm CPU
  • 768 MB DRAM in die CPU "eingebettet" und geteilt zwischen CPU und GPU
  • Unbekannte, 40nm ATI-basierte GPU
  • Interner Flash-Speicher, erweiterbar durch SD-Speicherkarten (wie es bei der Wii auch schon der Fall war) oder USB-Sticks

Die Konsole der Zukunft

Gegen Ende Januar ließen die Entwickler von Team Ninja verlauten, dass sie an einer Umsetzung von Ninja Gaiden 3 für die Wii U arbeiten und Nintendo hierbei auch stark auf die Wünsche und Vorstellungen der Entwickler eingeht. Hierzu würde Nintendo auch kurzfristig Änderungen an den Devkits vornehmen, hieß es damals.

Was allerdings jetzt schon feststeht, ist dass die Wii U HD-tauglich mit bis zu 1080p sein wird, auch wenn Nintendo nie wirklich seine Aufmerksamkeit auf pure Grafikpracht der Games legen wird. Ein sogenanntes Upscaling für die alten Wii-Spiele, die es dank der Abwärtskompatibilität auch auf dem Nachfolger geben könnte, wird es allerdings leider nicht geben. Eine gute Nachricht hingegen ist jedoch, dass es neben der Wii-Spiele auch möglich sein wird, das alte Zubehör, wie zum Beispiel die Controller und das Balance Board, nutzen zu können.

Negativ sticht hervor, dass die Funktion zum Abspielen von Blu-Rays oder DVDs leider komplett fehlen wird. Satoru Iwata begründet das Fehlen der Features mit dem Argument, dass Nintendo versuchen würde, die Kosten der Wii U so gering wie möglich zu halten. Der Grund: Man möchte Käufer, die mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits über ein Gerät zum Abspielen von DVDs oder BluRays verfügen, nicht zusätzlich in die Bredouille bringen.

Der Controller

Als große Entschädigung könnte der Controller der Konsole herhalten, welcher allein durch sein Tablet-Design mit dem 6,2 Zoll großen Touchscreen Aufmerksamkeit erregt. Er wird neben eingebauten Lautsprechern sowie einem Mikrofon auch noch über einen Beschleunigungs- und Gyrosensensor verfügen. Man kann den Controller auch völlig unabhängig von der Wii U verwenden und obendrauf charakterisieren. Das gute Stück ermöglicht verschiedenste Einsatzmöglichkeiten bei Spielen. So wird bei Assassin's Creed III das komplette HUD (Animus) auf den Controller ausgelagert. Auf der CES wurde zudem beispielsweise eine Funktion vorgestellt, mit welcher das Display des Controllers eine zweite, völlig unabhängige Kameraperspektive einnimmt, die sich von der des TVs unterscheidet. Im folgenden Video könnt Ihr ein Beispiel sehen, wie man den Controller noch verwenden kann:

Der im Controller verbaute NFC-Chip (= Near Field Communication) soll es ermöglichen, Spielfiguren mit der Kamera des Controllers "einzuscannen" und an die Konsole beziehungsweise das Spiel zu verschicken.

Der Wii U-Controller

Das Gerücht, dass es auch einen App-Store geben würde, lässt vermuten, dass Nintendo an einer Möglichkeit arbeitet den Tablet-Controller auch als eReader zu verwenden. So könnte der Controller auch dazu genutzt werden, um zum Beispiel Bücher, Zeitschriften, Guides und vieles mehr zu lesen. Eigentlich hatte Nintendo behauptet, dass man pro Wii U immer nur einen Touch-Controller anschließen kann. Letztes Jahr im November wurde allerdings angedeutet, dass der japanische Entwickler daran arbeite, auch zwei solcher Controller mit der Konsole verbinden zu können.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Sichert euch bis zu 1,35 GTA-Dollar