PlayNation Artikel TERA

TERA - So spielt sich die Beta von TERA!

Von Jan Wagener - Vorschau vom 25.02.2012 - 12:13 Uhr
TERA Screenshot Zur Bilder-Gallerie

Der erste Blick in das Spiel

Sobald man seinen Charakter erstellt und einer Klasse zugeordnet hat, kommt man direkt in das Spielgeschehen hinein. Zu allererst wird man mit Hilfe von einigen Quests durch die sehr schönen Landschaften umhergeführt. Die Quest-Karte ist sehr gut dargestellt und nach nur einer kurzen Eingewöhnungsphase kann man erstaunlich schnell das Ziel erreichen. Die Strecken zwischen dem Auftraggeber und dem Zielort sind angenehm kurz und man läuft nicht erst eine halbe Stunde umher, ohne großartig etwas machen zu können. Nachdem die ersten Aufgaben erfolgreich ausgeführt wurden, geht es in die erste Schlacht. Das Kampfsystem mag im ersten Moment total ungewohnt sein. Schließlich hat man ein Fadenkreuz und kann nicht einfach nur sinnlos auf die Gegner hauen. Man muss beim Kämpfen auch Geschicklichkeit beweisen und den Gegnern ausweichen. Die Animationen der Kämpfe und Zauber haben eine schöne Grafik und eine tolle Performance. Dadurch macht das Kämpfen sehr viel Spaß.

Die ersten NPCs sind sehr leicht, teilweise stolpern sie sogar, fallen hin und können sich dann nicht mehr wehren. Das ist besonders für Anfänger sehr gut, da sie so besser in das Spiel hineinkommen und sich nicht mit ihrem Können messen müssen. Zusätzlich zu den zahlreichen Kampf-Quests gibt es auch einige andere Aufgaben, so muss man zum Beispiel eine Zeit lang NPCs schützen und verteidigen. Diese Aufgabe bietet für jede Klasse eine eigene Herausforderung. Mit der einen schnetzelt man sich durch die Gegner, mit der anderen verteidigt man die befreundeten NPCs und dann wiederum kann man sie auch durchgehend heilen und etwas entspannter die Gegner beseitigen. Mit Level 22 war dann Schluss in der Beta und man konnte sich unter anderen Rollenspielern im PvP beweisen oder einfach weitere Quests erfüllen.

Die aktuelle Beta

Derzeit befindet sich das Spiel in der Betaphase und läuft noch nicht ganz rund, aber die Schwachstellen sind den Entwicklern bekannt. Derzeit sind sie dabei diese zu beseitigen und bringen ständig neue Patchs heraus. Die nächste Runde für die Betatester findet voraussichtlich am ersten Märzwochenende statt, dann soll es auch flüssiger laufen und die großen Lags vom letzten Test sollten behoben sein. Zurzeit gibt es nur englische Server, aber es wird daran gearbeitet und es gibt vielleicht schon ab der nächsten Testrunde einen Ddeutschen Server. Läuft alles nach Plan wird im Mai diesen Jahres das Spiel veröffentlicht und für alle zugänglich sein

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video