PlayNation Artikel Star Wars: The Old Republic

Star Wars: The Old Republic - Hardware-Check: Mit Razer in den galaktischen Krieg eintauchen

Von Dennis Werth - Test vom 09.01.2012 - 15:47 Uhr
Star Wars: The Old Republic Screenshot

Schnell, schneller, die SWTOR-Maus!

In Online-Rollenspielen oder besonders in Shootern ist eine schnelle Reaktion Pflicht. Beispielsweise müssen die Skill-Leiste bedient, Gespräche absolviert oder brenzlige Situationen gehandelt werden. Gut, dass Razer an alles gedacht hat und deshalb eine passende Maus auf den Markt bringt. Für 139,99 Euro bekommt ihr das Geschoss, welches sich ebenfalls in der Farbe anpassen lässt und sowohl als Wireless-, als auch USB-Maus genutzt werden kann. Ähnlich wie beim Star Wars: The Old Republic-Headset gibt es verschiedene Anpassungsmöglichkeiten im Razer Synapse 2.0-Tool. Egal ob im Bezug auf die erwähnte Farbanpassung oder die Belegung der zwölf Schultertasten. Hier könnt ihr eure Skills verteilen und diese letztendlich im Spiel nutzen.
Wer eine schnelle Reaktionszeit wünscht, der kann die Maus kinderleicht in der Geschwindigkeit anpassen. Bis zu 5.600 DPI sind möglich, die Reaktionszeit liegt bei 1 ms. Interessant ist zudem, dass der Akku der SWTOR-Razer-Maus 12 Stunden im Dauerbetrieb und 72 Stunden bei normalem Spielverlauf genutzt werden kann.

Damit ihr euch noch besser durch die Galaxies schlagen könnt, ist der Griff zum Gaming-Mauspad empfehlenswert. Dieses schlägt mit 49,99 Euro zu Buche und wiegt leichte 318 Gramm. Der Nutzer kann sich für zwei Seiten entscheiden, ob Republik oder Imperium. In unserem Test waren wir recht angetan von der Hamonie zwischen der Maus und dem SWTOR-Pad. Eine schnelle Reaktion in sämtlichen Titeln, insbesondere Star Wars: The Old Republic, ist garantiert. Die Maus rutscht euch nicht davon und das Mauspad bietet viel Platz.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video