PlayNation Artikel Runes of Magic

Runes of Magic - Von Chapter I bis IV: Die Geschichte von RoM

Von Redaktion PlayNation - Special vom 01.08.2011 - 14:06 Uhr
Runes of Magic Screenshot

Neue Inhalte gegen den Item-Frust

Dass Abenteurer tatsächlich an einem Punkt ankommen, an dem man als High-Level-Charakter stecken zu bleiben schien, galt es aber auch in den Augen Frogsters zu verhindern. Die Aussicht auf neue Erweiterungen machte sicherlich Eindruck bei manchem Fan und verlockte ihn, Taborea einen hohen Stellenwert zuzusprechen. Schließlich schien die Weltkarte noch lange nicht ausgefüllt, was die Ankündigung von Chapter II: The Elven Prophecy bewies.

Plötzlich war sie also da, die Gewissheit eines sich in der Mache befindlichen großen Updates - und schon sechs Monate nach dem Launch des Originals sollte es seinen Weg in die Wirklichkeit finden. Für die einen von vornherein ein gefährlicher Pfad, den das Team hinter dem Online-Rollenspiel wählte. Die Einführung der Elfen als neues Volkes, weitere Regionen, zwei zusätzliche Klassen, Raids, Dungeons, PvP-Modi und die Anhebung der Maximalstufe wirkten als Gesamtpacket zwar verlockend, schnürten aber Zweifel, ob dieser Umfang an Inhalten in der Kürze der Entwicklungszeit zufriedenstellbar zu produzieren sei. Letztlich gelang das Unterfangen aber und schon im September 2009 trug Runes of Magic den Beinamen Kapitel 2: The Elven Prophecy. Ungefähr ein Jahr zuvor begann gerade etwa die geschlossene Testphase.

Das Feedback fiel in seiner Gesamtheit durchaus akzeptabel aus. Für die treuen Spieler blieb das riesige Update ein erfreuliches Geschenk. Auch sonst lobte man den Umfang, den Frogster und Runewaker Entertainment gemeinsam ins Spiel implementierten. Jedoch ließ sich der ein oder andere Tester es nicht nehmen, sein Lob zu relativieren. Beispielsweise weil The Elven Prophecy zwar eine gelungene Inhaltserweiterung sei, an sich aber wenige Innovationen ins Spiel bringe. Den Ruf innovativ zu sein, hatte das MMORPG ohnehin nicht unbedingt oft inne und sprach man von Innovation, dann höchstens auf dem f2p-Sektor. Dass Runes of Magic mit dem ersten Add-on seine Sache aber gut machte, bestätigten zahlreiche Tests und so gab das Spiel samt technischem Schliff und investierter Mühe ein noch besseres Bild in der Öffentlichkeit ab.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag