PlayNation Artikel Apple

Apple - Special: Die neue iMac-Generation durchleuchtet

Von Redaktion PlayNation - iOS, iPhone & iPad vom 04.05.2011 - 14:47 Uhr
Apple Screenshot

Kürzlich angekündigt, schon da: Der neue iMac aus dem Hause Apple. Doch was können die Kisten, die ab sofort im Handel erhältlich sind? Ein Grund für uns, einen Blick auf die neuste Generation zu werfen. Hat Apple die iMac-Serie deutlich aufgemöbelt und welche Hardware-Verbesserungen erwarten den Kunden? Wir verraten es euch!

Volle Power für Apple-Freunde

Die neue iMac-Generation kommt mit einem Quad-Core Intel Core i5 oder i7-Prozessor daher. Allerdings unterscheiden sich die 21,5 Zoll-Versionen: Der Käufer kann zur 2,5 GHz- oder 2,7 GHz-Fassung greifen und in Genuss des schnellen i5-Prozessor kommen. Entscheidet sich der Apple-Anhänger für einen 27 Zoll iMac, gibt es die volle 3,1 GHz-Power. Letztere Fassung kann zudem mit einem i7-Prozessor gekoppelt und erworben werden. Somit ist der neue iMac fast doppelt so schnell, wie die Vorgängergeneration. Verschnellert wird die Performance durch die Verbesserung von Mac OS X, welches die volle Leistung aus jedem Prozessorkern questcht.

design_hero1_20110426

Optisch hat sich der iMac kaum verändert

Wer Programme wie Aperture 3 benutzt, der kann noch mehr Leistung aus den Geräten herauskitzeln. Hier greift Turbo Boost 2.0 ein, welches die Kerne des Prozessors bis zu 3,8 GHz ankurbelt. Ein enormer Leistungsschub für Apple-Anwender.

Als wäre das nicht genug, wurden die Einzelchips verbessert und arbeiten deutlich schneller. Bedeutet, dass Dateien in kürzester Zeit kopiert bzw. verschoben werden können.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Friendly Fire

LESE JETZTFriendly Fire - Fotoshooting zu Friendly Fire 4 samt Making-of-Video