PlayNation Artikel Dreamweek

Dreamweek - Dreamweek Interview mit Michael Böhm

Von Redaktion PlayNation - Interview vom 05.08.2010 - 14:36 Uhr
Dreamweek Screenshot

In nur sieben Tagen will der Hamburger Spieleentwickler und Publisher Bigpoint die komplette Produktion eines Spieles umsetzen! Was in der Regel bei einem Browserspiel bis zu drei Jahre in Anspruch nimmt, soll hier innerhalb von einer Woche umgesetzt werden. Die Mitarbeiter wurden zudem aufgefordert, sich nach ihren Qualitäten und Leidenschaften einzubringen und sich so in einem neuen Arbeitsfeld zu betätigen. Der Programmierer wird sich als Blogger betätigen, der Gamedesigner wird in der PR die Öffentlichkeit informieren. Wir haben mit Michael Böhm über das Projekt geplaudert, der 2D-Artist wirkt während der Dreamweek ist, aber während der Dreamweek beim Gamedesign-Team arbeitet.

Hallo, wie ist Dein Name und was machst Du normalerweise bei Bigpoint?

Michael Böhm:
Mein Name ist Michael Böhm. Ich bin 2D-Artist. Meine Schwerpunkte liegen beim Logo-Design, Userinterface und Concept-Art. Im Moment bin ich als Grafiker im Team für die so genannten Socialgames.

MichaelBoehm
Michael Böhm bei der Arbeit!

Was sind Deine Aufgaben während der Dreamweek?
Michael Böhm: Ich bin für die Grafiken von „CrazyMons" zuständig. Ich kreiere Monster für das Spiel und bastele gerade an dem Logo für das neue Game. Am Montag hab ich wie die meisten Kollegen hier bei Bigpoint am Gamedesign mitgewirkt. Wir haben die wichtigsten Punkte für Stil besprochen und mit den Flash-Kollegen zukünftige Animationen besprochen, damit wir ihnen das richtige Material zur Verfügung stellen können.

War es Dein Wunsch, in der Dreamweek als Grafiker zu arbeiten?

Michael Böhm:
Ja, denn ich denke, dass ich mich dort am besten einbringen kann.

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu PUBG

LESE JETZTPUBG - Der Battle-Royale-Shooter erscheint im Dezember für PS4