PLAYCENTRAL NEWS ArcheAge

ArcheAge: Offizielles Statement zu den Währungs-Exploits

Von Pierre Magel - News vom 19.11.2014 09:01 Uhr

Derzeit leidet ArcheAge erneut an einigen Exploits, die sogar die Rufe nach einem Rollback lauter werden ließen. Nun will Trion-CEO Scott Hartsman die Gemüter ein wenig beruhigen und sagt aus, dass es keinen APEX-Exploit in großem Umfang gibt – einige wenige Spieler hatten allerdings die Möglichkeit, mehr Credits als gewollt zu erhalten.

Von Bugs, Exploits und Hacks wird derzeit das Sandbox-MMORPG ArcheAge geplagt – Spieler können willkürlich oft versuchen, den gewünschten Gegenstand aus einer zufälligen Beute zu erhalten und Gerüchte machten die Runde, dass es einen APEX-Exploit gäbe, der das Item duplizieren kann. Bei APEX handelt es sich um einen Gegenstand, den man für Echtgeld im Shop erwerben und dann gegen Gold verkaufen kann – oder man kauft ihn umgekehrt für Gold und spart sich das Echtgeld.

Dass sich dabei aber nur ein Gerücht hochgeschaukelt habe, sagt nun Scott Hartsman von Trion Worlds in einem offiziellen Statement aus. Man würde sich im Entwicklerteam der Sache sehr stark annehmen und hätte dabei festgestellt, dass es nur einen kleinen Kreis Spieler gibt, die durch eine Lücke im System mehr Credits erhalten haben, als sie es eigentlich sollten – es ist wohl vorgekommen, dass man bei der Benutzung von APEX zwar Credits erhalten hat, der Gegenstand selbst aber nicht aus dem Inventar verschwunden ist und so häufiger in Anspruch genommen werden konnte. Alle Betroffenen des Bugs haben ihren Account zeitweilig abgeben müssen – wer nur passiv daran beteiligt und eigentlich unschuldig ist, erhält seinen Account schon bald wieder. Wer allerdings bewusst das System ausgenutzt hat, der wird deutlich härtere Strafen erwarten müssen. Eigene Meinung: Hoffentlich hat das Chaos bald ein Ende. Ob die Aussagen von Hartsman eine Verschönigung der Tatsachen sind oder wirklich der Wahrheit entsprechen, lässt sich nicht sagen – er nennt im Statement doch sehr geringe Zahlen von Spielern, die aktiv die Lücken ausgenutzt haben sollen.

KOMMENTARE

News & Videos zu ArcheAge

ArcheAge: Entwicklerstudio entschuldigt sich mit kostenlosen Gegenständen ArcheAge: Update 3.0 ‚Offenbarung‘ wird bisher größtes Update – Termin bekannt ArcheAge: MMORPG geht die Revolution an – größtes Update noch dieses Jahr ArcheAge: Neue Völker der Zwerge und Warborn kommen im nächsten Update ArcheAge: Völlig abgedrehtes Popsternchen-Video zum Start in China ArcheAge: Update 2.0, Geschenke für alle, Geburtstagsparty – der September
ArcheAge MMORPG PC
PUBLISHER Trion Worlds
ENTWICKLER XL Games
KAUFEN
Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020? Francesca Findabair in Gwent Dreharbeiten gestartet: Das sind die Neuzugänge in der 2. Staffel von The Witcher Baby Yoda stürzt sich in halbfertiger Mod in den Battlefront-Kampf Nvidia stellt limitierte Cyberpunk 2077-Edition der GeForce RTX 2080 Ti offiziell vor
PlayStation Plus: Die PS Plus-Spiele für März 2020 werden nächste Woche enthüllt Die Größe von Final Fantasy 7 Remake beträgt wohl über 100 GB GTA 6: Wann erscheint Grand Theft Auto 6? Alle Spekulationen und Gerüchte zusammengefasst Neue Farbe für die Nintendo Switch Lite angekündigt: Coral MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Sons of the Forest Survival-Horror
Die Sims 5 Lebenssimulation
Age of Empires 3 Echtzeit-Strategie
Project: Mara Simulation
Surgeon Simulator 2 Simulation
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS