PLAYCENTRAL NEWS Allgemein

Allgemein: Die besten MMOs für Häuslebauer

Von Thomas Wallus - News vom 29.11.2013 15:49 Uhr

Auf ihre eigene Art und Weise sind Online-Rollenspiele, wie es alle Vorurteile vermuten lassen, eine perfekte Möglichkeit, um dem Alltag zu entfliehen und ein Leben zu führen, das die Grenzen der eigenen Verhältnisse für einige sprengt. Dabei geht es den meisten Fans von MMORPGs nicht einmal darum, satanistische 666 Monster pro Stunde zu erlegen. Entsprechend großen Spaß finden sie an den kreativen Facetten der virtuellen Welten, weshalb bei vielen gerade das Housing auf der Liste der sehr geschätzten Features an mitunter oberster Stelle steht. Auch wir mutieren gerne zum Häuslebauer. Immerhin sprudelt hier nicht nur die Kreativität. Es gilt auch das Prinzip, zu sehen und gesehen zu werden. Und in diesen fünf MMOs bereitet dies die größte Freude.

Aion – Das echte städtische Leben

Aion treibt das Prinzip des Housings auf die Spitze, denn NCSOFT versorgt seinen Schützling aus dem Jahre 2009 gleich mit ganzen Zonen, die für Appartments, einfache Häuser und Villen reserviert ist. Mit Pernon und Oriel gibt es dabei sogar getrennte Rückzugsorte für die verfeindeten Fraktionen der Elyos und Asmodier – samt Wettersystem. Prinzip und Aufbau des Housings gleichen sich aber auf beiden Seiten. Den Anfang bilden für Neulinge stets Wohnungen mit nur einem kleinen Zimmer. Auch hier genügt der Platz aber, um sich mit einigen Möbeln oder Pflanzen einzudecken. Und einen kleinen Butler schenkt einem das MMO auch als Assistenten. Wer Aion auf lange Zeit letztlich den Rücken nicht kehren will, der stößt hier aber schnell an die Kapazitätsgrenzen. Auch wenn der Ausblick von der Terrasse herrlich sein kann, entsteht schnell der Wunsch nach einem ganzen Haus oder einer stilvolleren Residenz. Wie im echten Leben blutet hier jedoch ganz schnell der Geldbeutel, denn in den Auktionen schafft sich die Community mit Höchstpreisen ihre eigene Konkurrenz. Für die Möglichkeit, sich nicht in ein instanziertes Einzel-Appartment verfrachten zu lassen, sind einige Abenteurer immerhin manche Münze zu zahlen bereit. Ein Domizil in städtischer Lage, das für alle anderen sichtbar ist, hat da seinen ganz eigenen Wert.

Spätestens mit der Vergrößerung des Grundstücks sollte aber damit Schluss sein, sich mit dem Standard-Mobiliar einzudecken, das bei den NPCs das Angebot ziert. Aion hat für anspruchsvolle Kunden immerhin einen ganzen Beruf geschaffen. Spricht man einer einzigartigen und hochwertigen Ausstattung eine große Bedeutung zu, dann führt kein Weg am Auktionshaus oder Möbelbauer seines Vertrauens vorbei. Andere Spieler tauchen ihr Gesicht aber lieber in Schlamm statt Schminke und verzichten darauf, in Großstadtlage mit dem Eigenheim zu protzen. Aion nimmt diesen Wunsch auf und stellt sogar Häuser in den neueren und ländlicheren Abenteuer-Zonen zur Auktion. Hier begrüßen einen vor der Tür nicht die Nachbarn, sondern Monster, was durchaus seinen Reiz hat – wenn die Lage stimmt. Diese Integration des Housings macht auch den Online-Rollenspielern einen Strich durch die Rechnung, die glaubten, NCSOFT hätte das nachträglich eingeführte Feature nie richtig in sein MMORPG integriert.

RIFT – Das Mekka für Kreative

Von ganzen Spielerstädten wie man sie aus Aion kennt ist in RIFT keine Spur. Trion Worlds liegt es auch nicht am Herzen, die Welt zu kopieren, wie man sie erleben könnte, wenn man einen Fuß vor die eigene Wohnungstür setzt. Daher hat man sich in RIFT nicht für Häuser, sondern Dimensionen entschieden. Gemeint sind mit diesem Begriff kleine bis mittelgroße Instanzen, die sich an Schauplätzen der offenen Welt orientieren und dem Besitzer Raum bieten, sich vollkommen zu entfalten. Je nach Wunsch und finanzieller Ausstattung reicht das Angebot von sonnigen Oasenlagen, über Maschinenräume oder Waldränder bis hin zu absurden Sci-Fi-Umgebungen mit Gewitterstürmen. Ohnehin kommt es nicht auf das Grundgerüst an, sondern darauf, was man aus seiner Ausgangslage macht. Gerade hier setzt RIFT Maßstäbe. Gegenstände aller Art sind in der Größe skalierbar und können in alle Richtungen, Höhen und Tiefen verschoben werden. Hier landen alle Pixel mit größter Sicherheit auf ihrem angedachten Platz und "Geht nicht!" gibt's nicht. Sogar Visionen wie ein selbst gebautes Labyrinth oder Piratenschiff werden zur virtuellen Realität, denn die Entwickler geben ihrer Community nicht nur vorgefertigte Badewannen, Tische oder Fackeln an die Hand. Bretter, Steine und Platten tragen zur Verwirklichung des eigenen Traums bei.

Die größeren Gilden-Dimensionen legen hier nochmals eine Schippe drauf und stärken das Gefühl des Zusammengehörens in der eigentlich eingeschworenen Gemeinschaft. Im Kontrast zu dem gemütlichen Abend in der eigenen Taverne stehen dabei die Abenteuer, die über den Dimensionen-Browser bereitstehen. Hier führt einen der Weg an manchem Tag auch gerne in das "House of Madeness" oder zu verwinkelten Wegen, die bis in die Baumkronen reichen. Ein Bewertungssystem zeigt außerdem klare Favoriten im Browser auf und es ist Aufgabe der Community, die Wunder der Spieler-Kreationen zu entdecken. Wenn man denn nicht gerade selbst seit Stunden damit beschäftigt ist, sich in seinem Eigenheim mit 50 Einzelbrettern einen neuen Parkettboden zu verlegen.

Dragon's Prophet – Das Gefecht vor der Tür

Die Entwickler von Runewaker wagten bereits mit Runes of Magic erste Schritte im Housing-Sektor. Dragon's Prophet soll dem Ganzen seit 2013 die Krone aufsetzen. Auf fliegenden Inseln sind hier unzählige Tonnen an Fundamenten, Wänden und Einrichtungsgegenständen platziert. Eigentlich sind diese fliegende Inseln auch einfach nur riesige Zonen, in welchen sich viele Grundstücke auf eine große Fläche verteilen sollen. Ähnlich wie in Aion gilt hier der Grundsatz, dass der, der es im stickigen Appartment nicht mehr aushält, raus aufs Land zieht – und dafür Millionenbeträge zahlt. Immerhin ist für fast alle Gehaltsklassen etwas dabei, weil Grundstücke nicht die gleichen Standardmaße teilen. Egal ob in der kleinen Holzhütte oder hinter großen Steingemäuern auf mehreren Stockwerken: Hinter den Fassaden lässt sich natürlich auch in Dragon's Prophet manches Innenarchitekten-Wunder schaffen. Hier kommt es mal wieder auf die richtige Kombination aus Dekoration und Funktionalität an. Mit Sicherheit stimmt in Dragon's Prophet aber das grundlegende System samt all seiner Möglichkeiten.

Das i-Tüpfelchen erhalten die offenen Housing-Gebiete aber erst durch das Frontier-System. Wandert man einmal an unzähligen Grundstücken vorbei, so ist es immerhin möglich, zu einem gewissen Zeitpunkt auch mal auf eine ganze Zitadelle zu stoßen. Um die Vorherrschaft über eben diese Zitadellen zu gewinnen, dürfen Gilden mit Pfeil und Bogen, Magie oder Stahl antreten. Bei einem Sieg erhält die fliegende Insel dann ihren neuen Highlord, der für Recht und Ordnung sorgt. An ihm ist es, die Verteidigung der gewonnenen Regionen zu sichern, beispielsweise indem das einfache Spieler-Volk zum Sammeln von Ressourcen angehalten wird. Auch die Erhebung von Steuern ist in Dragon's Prophet kein Ding der Unmöglichkeit, weshalb sich einige Abenteurer wohl auch überlegen werden, ob ihnen je nach Politik überhaupt etwas daran liegt, den bestehenden Herrscher in seinem Treiben zu unterstützen. Wer die Schnauze und das Bankkonto voll hat, der zieht einfach den Schlussstrich und siedelt um. Beispielsweise von der grünen Wiese raus in die Wüste, wo die Sonne die Haut des eigenen Drachen röstet.

EverQuest 2 – Schluss mit unnützen Texturen

Von der Grafik her ist EverQuest 2 nicht das Spiel, das man sich für die PlayStation 4 wünschen würde. Doch im Housing besticht SOE noch immer mit seinem Vorbild-Charakter. Die Schnittmengen zu anderen Spielen sind selbstverständlich groß und es wäre Zeit, die Repeat-Taste zu aktivieren: Mehrstöckige Häuser, viele Räume, unzählige Einrichtungsgegenstände … und Wände und Böden gibt es auch. Oh Wunder. Interessanter sind da die Unterschiede und da kann EverQuest 2 sicherlich in der Hinsicht überzeugen, dass das MMORPG all denen Spielern ein guter Freund ist, welche etwas höhere Ansprüche an die Interaktivität ihrer Umgebung stellen. Auf großem Gebiet kann man sich zwar auch in EQ2 austoben und sogar einen eindrucksvollen Vorgarten einrichten, doch die Liebe steckt bekanntlich im Detail. Unter keinen Umständen darf man daher bestimmte Features vergessen. Vorrang genießen im Eigenheim beispielsweise die Pets des Charakters. Sie füllen die vier Wände mit Leben und stehen auch zur Verfügung, wenn einen die Lust nach einer kleinen Zirkus-Vorführung mit allerhand Tricks überkommt.

Fällt man nach der Beschäftigung mit den Kleinen in den Halbschlaf, dann darf man für die nötige Portion an Gemütlichkeit auch den Kamin anfeuern und sich dabei zwischen diversen Variationen bei den Flammen entscheiden. Warum also nicht auch Freunde einladen, um beispielsweise über das neuste Gemälde an der eigenen Zimmerwand zu diskutieren und das Housing-Feature zur wahrhaftigen Entspannung zu nutzen? Hier kann man EverQuest 2 mit Sicherheit keinen Vorwurf machen, zumal sich in Sachen Eigenheim viele Träume mit Ingame-Währung verwirklichen lassen. Damit wird das Housing nicht zum teuren Extra, sondern zum echten Magneten für Free-2-Play-Fans.

Star Wars Galaxies – Für den Größenwahn

Schon einmal daran gedacht, im Alleingang eine kleine Försterhütte im großen Walde zu beziehen? Falls nicht, dann dürfte dies einen guten Grund haben, denn wer ist schon gerne in allen Lebenssituationen auf sich alleine gestellt. Auch in MMORPGs steht das Miteinander an oberster Stelle. Da ist es nur konsequent, dass sich dieser Leitgedanke ebenfalls auf das Housing-Feature erstreckt. Im Sci-Fi-Abenteuer Star Wars Galaxies gibt es daher sogar ganze Spielerstädte. Von Dörfern bis hin zu Metropolen ist hier alles mit an Board. Dabei ist natürlich aller Anfang schwer, denn in einem ersten Schritt braucht es einen zukünftigen Bürgermeister, welcher als Ausgangspunkt aller weiteren Entwicklungen das Rathaus formell einrichtet. Schon liegt der Ball im Feld der Mitspieler, die die Attraktivität der Region im besten Fall für sich entdecken und ihre Häuser im direkten Umfeld platzieren, ehe sie tatsächlich die Erklärung abgeben, Bürger der Stadt zu werden.

Je mehr Bürger eine Stadt verzeichnen kann, desto spannender wird die ganze Geschichte natürlich. Viele nette Details führen außerdem dazu, dass sich die Städte stärker voneinander unterscheiden. Dies beginnt bereits bei der Möglichkeit, sich für eine Spezialisierung zu entscheiden. Ob sich die Gemeinde beispielsweise dazu entscheidet, die Rolle als DNA-Labor oder Labor für Klon-Prozesse zu wählen, hängt maßgeblich von den gewünschten Boni ab. Trotz aller Funktionalitäten ist eine solche Stadt aber natürlich auch Rückzugsort. Daher können sich Bürger an der Gestaltung des Umfelds beteiligen. Je nach Rang in der kleinen Gesellschaft stehen mitunter Bänke, Statuen, Fontänen, Gärten oder Garagen zur Auswahl, um aus dem Brachland einen optischen Hingucker zu machen. Star Wars Galaxies ist trotz altbackener Grafik daher dann einen Besuch wert, wenn eine leichte Portion an Größenwahn nicht als Totschlagargument gilt.

Natürlich hat auch die MMO-Branche aber mehr zu bieten, als es diese Produkte erahnen lassen. Auch in Zukunft folgen viele Neuheiten mit einem recht ordentlichen Housing-Bereich. Eine zweite Ausgabe eines solchen Artikel-Überblicks ist daher recht wahrscheinlich. Nutzt also auch die Chance, uns in den Kommentaren von eurem liebsten Housing-MMO zu berichten und womöglich folgt es in einer kommenden Ausgabe.

News & Videos zu Allgemein

Kostenlos Spiele im August 11 kostenlose Spiele für PS4, Xbox One und PC an diesem Wochenende im August San Diego Comic-Con 2020 Cancelled Comic-Con 2020: Alle Trailer zu neuen Serien und Filmen San Diego Comic-Con 2020 Cancelled Comic-Con 2020: Infos, Zugang und Highlights zur digitalen Comic-Con@Home 2020 im Juli San Diego Comic-Con 2020 Cancelled San Diego Comic-Con 2020 ebenfalls abgesagt (Update) Coronavirus: Alle Absagen und Verschiebungen von Events, Serien und Filmen im Überblick Playmobil: Bestellt euch den DeLorean aus Zurück in die Zukunft
PS5 - Preis & Release-Datum bekannt PS5: Wann geht das Vorbestellen weiter mit der 2. Welle? Hogwarts Legacy Zauberer Hogwarts Legacy wird nicht in Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstehen PS5 Größe größte Konsole PS5-Bilder zeigen: PlayStation 5 ist offiziell die größte Konsole der Moderne Xbox Series X vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder
Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt PS5 kaufen oder nicht? 5 Gründe, warum ich die PS5 nicht zum Release kaufen werde! PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 Cyberpunk 2077 Größe Festplattenspeicher Cyberpunk 2077: Speichergröße bekannt, bei Weitem keine 200GB God of War God of War 2: Was erwartet uns in dem Sequel für die PS5? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS